fbpx

Z-Wave – Der Alleskönner

Bei homee gibt es ja mittlerweile schon einiges an Würfeln, die dein Zuhause schlauer, komfortabler oder schöner machen können. Und wir arbeiten natürlich ständig daran, viele neue und spannende Geräte zu integrieren.Dadurch steigt die Anzahl der unterstützten Geräte und Techniken mit nahezu jedem Update. Für Smart Home Einsteiger kann das Ganze deshalb schnell unübersichtlich werden. Um ein wenig Licht ins smarte Dunkel zu bringen, stellen wir Euch in einer kleinen Serie die einzelnen Würfel und damit die Funkstandards genauer vor.

Den Anfang macht unser lila Würfel, der Z-Wave Cube. 

Was ist Z-Wave? 

Z-Wave ist der Name für eine Funktechnologie, die im jahr 2001 von 2 dänischen Ingenieuren entwickelt wurde. 2005 wurde die Z-Wave Allianz gegründet.Hierbei handelt es sich um einen Bund von Unternehmen, welche den Standard weiterentwickelt haben und für die Qualität zuständig sind. 

Mit Z-Wave wird ein einheitliches und stabiles Smart Home Netz geschaffen, in dem alle Sensoren (Sender) und Aktoren (Empfänger) mit der Steuereinheit kommunizieren können. 

Es  handelt sich bei Z-Wave also um einen offenen Funkstandard. Das Bedeutet, dass jeder Hersteller seine Produkte an diesen Standard anpassen kann. Allerdings nur, wenn bestimmte Richtlinien eingehalten werden. Beispielsweise müssen alle Geräte kombinierbar sein, sodass man auf unterschiedliche Hersteller und Produkte zurückgreifen kann.
Mit über 2.100 Produkten ist Z-Wave die meistgenutzte Funktechnologie der Welt.

Funktechnologie

Z-Wave ist ein standardisiertes Funksystem, eine Art “Sprache” über welche die Geräte miteinander sprechen. Genau wie dein Handy früher Daten über Bluetooth hin- und hergeschickt hat, tauschen Z-Wave-Geräte Daten über das Funkprotokoll Z-Wave untereinander und zum Smart Home Gateway aus. Unser Z-Wave Cube nutzt diese Funktechnologie und integriert sie in dein Smart Home.

Z-Wave verwendet weltweit unterschiedliche Funkfrequenzen zwischen 850 und 950 MHz. Das hat den Vorteil, dass eine höhere Funkreichweite sowie eine stärkere Durchdringung der Wände erreicht wird. 

Die komplette Kommunikation wird verschlüsselt. Allerdings ist es nicht möglich deine Z-Wave Geräte direkt über dein Handy anzusteuern.

Melde dich hier an und verpasse keine Informationen und Neuigkeiten mehr

Vorteile von Z-Wave

Z-Wave nutzt eine bidirektionale Kommunikation. Das heißt, dass jedes Gerät die Kommunikation bestätigen muss. Dadurch eignet sich Z-Wave hervorragend für Sicherheitssysteme und andere besonders wichtige Bereiche. 

Z-Wave ist außerdem als Mesh-Netzwerk aufgebaut, das bedeutet dass jedes Z-Wave Gerät die Reichweite erhöht. Strombetriebene Geräte können also als Repeater eingesetzt werden und Signale von batteriebetriebenen Geräten weiterleiten. Also jedes Gerät, erhöht die gesamtreichweite des gesamten Netzwerkes.

Es gibt keinen anderen Funkstandard, welcher so viele verschiedene Geräte und Hersteller vereint.

In der Regel verbrauchen Z-Wave-Produkte sehr wenig Energie. Dies gilt für batterie- und strombetriebene Geräte.

EnOcean Pros and Cons

Nachteile von Z-Wave

Z-Wave-Geräte sind im Vergleich zu anderen Geräten ziemlich teuer. Aufgrund der geringen Reichweite, welche nur durch mehrere Z-Wave-Geräte verbessert werden kann, wird eine komplette Hausautomation sehr teuer. Außerdem ist die Datenübertragungsgeschwindigkeit von 100 kBit/s relativ gering, weshalb nur kleinere Datenmengen übertragen werden können.

Unser Z-Wave Cube verbindet

Mit dem Z-Wave Cube von homee verbindest du die verschiedensten Marken, wie Abus, Aeotec, Fibaro und viele mehr. Die komplette Hausautomation kann alleine mit unserem Z-Wave Cube erfolgen. In Verbindung mit unseren anderen Cubes (EnOcean, Zigbee, Hörmann BiSecur, WAREMA WMS)  kannst du die unterschiedlichsten Geräte der verschiedensten Funkprotokolle und Marken über ein System steuern.

Hier kommst du direkt zu unserem Z-Wave Cube.

Wenn du noch offenen Fragen oder Anregungen hast, kannst du dich hier unserer großen homee Community anschließen, oder eine Fragen an support@homee.de schicken. Gemeinsam machen wir jedes Haus Intelligenter.

Auf linkedin teilen
Auf email teilen
Auf facebook teilen